Gruppe jüngerer und älterer Menschen auf Fahrrädern
 

Engagiert: Gute Praxisbeispiele

 
Mann vor Wand mit Graffiti "Courage"
 

Aufgepasst: Demokratie in Gefahr

 
 

Recherchiert: Material und Links

 

Förderprogramme

 

Coming Soon: Förderung für eure Projekte finden

 

Publikation

 

Lebendige Orte - eine Reise durch Barnim und Uckermark

Auf dem Land braucht es Orte der Begegnung, um sozialen Zusammenhalt zu ermöglichen. Dieser Demokratiereiseführer nimmt uns mit zu mehr als 50 Initiativen, Netzwerken und Projekten in den Landkreisen Barnim und Uckermark (Brandenburg), die Menschen zusammenbringen, ihre Orte durch Angebote beleben und sich so für demokratische Kultur in ihrer Region engagieren.

Das Magazin können Sie hier (PDF-Dokument, 9.5 MB) herunterladen. Zudem liegt es zwischen dem 24.-31. Januar als Beilage den regionalen Anzeigenblättern in beiden Landkreisen bei. Gedruckte Exemplare senden wir gern zu, solange der Vorrat reicht: info@b-b-e.de

 

Folgt uns!

 

Neuer Twitterkanal @BBE_Land

Seit Mitte Januar gibt es den neuen Twitterkanal rund um die Themen Engagementförderung und Demokratiestärkung im Kontext ländlicher Entwicklung. Unter @BBE_Land gibt es aktuelle Hinweise zu Entwicklungen, Veranstaltungen und Veröffentlichungen im Themenfeld sowie Einblicke in gute Praxis im ganzen Land. Vernetzen wir uns dort!

 

Magazin

 

Land in Sicht - Engagement macht stark!

Anlässlich der Internationalen Grünen Woche 2018 erschien ein neues kleines Magazin. Es stellt die Arbeit des BBE zum ländlichen Raum ebenso vor wie die der Amadeu Antonio Stiftung. Eine Auswahl von bemerkenswerten Initiativen und Projekten aus dem ländlichen Raum und aus Bereichen des Umwelt-, Lebensmittel- und Pflanzenschutzes soll zur Nachahmung anregen und zur Kontaktaufnahme, zum Sich-Kennenlernen und zum Austausch einladen.

 
 

BBE-Schwerpunktnewsletter

Gruppenfoto Engagement macht stark!
 

Engagement und ländliche Entwicklung

Der BBE-Schwerpunktnewsletter vom 24. Januar 2018 widmet sich dem Thema "Engagement und ländliche Entwicklung". Von Bund über Landes- und Kreisebene hin zu einer Kommune beschrieben verschiedene Autor_innen, welche Rolle gute Engagementförderung für gute ländliche Entwicklung spielt, welche Möglichkeiten und Herausforderungen damit zusammenhängen. »Ein absolutes Erfolgskriterium ist eine Bevölkerung, die mitmacht und Spaß daran hat. Wir sind jeden Tag auf dieses soziale, ehrenamtliche Engagement angewiesen. Das ist unser Rückgrat.« schreibt beispielsweise Stefan Sternberg, Bürgermeister der Kleinstadt Grabow und Landratskandidat in seinem Beitrag.

 

Lust aufs Land!

 

Rückblick Internationale Grüne Woche

Vom 19.-28. Januar präsentierte das BBE seine Arbeit in der Sonderschau "Lust aufs Land" des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft bei der Internationalen Grünen Woche 2018. Viele interessante Besucher_innen aus Ziviligesellschaft, Politik und Staat kamen vorbei und informierten sich über die Zusammenhänge von Engagementförderung und Demokratiestärkung im ländlichen Raum. Jeden Tag informierte zudem weitere Partner_innen des Netzwerks - wie beispielsweise die Amadeu Antonio Stiftung - ihre Arbeit im und für den ländlichen Raum. Auf den Folgeseiten gibt es einen kurzen Rückblick und einige Highlights aus unserer Fotobox "Engagement belebt das Land!"

 
 

Publikation

Boateng und Gauland
 

Handlungsempfehlung zum Umgang mit der AfD

Nicht nur im Bundestag, gerade auch auf kommunaler Ebene führt die Wahl der AfD in lokale Gremien zu erheblicher Unsicherheit. Von unseren Nachbarländern und aus wissenschaftlichen Studien wissen wir: Das Auftreten rechtspopulistischer Parteien verändert die politische Kultur entscheidend. Die vorliegende Handreichung der Amadeu Antonio Stiftung soll zu einer neuen Form der Auseinandersetzung beitragen. Hier geht es nicht darum, den anderen im Meinungsstreit zu besiegen, sondern in der Auseinandersetzung den gesellschaftlichen Zusammenhalt und das demokratische Miteinander in den Vordergrund zu stellen.

 

Praxisprojekt

 

Dorfraum-Pioniere in Rheinland-Pfalz

Jugendlichen aus den Dörfern der Region Donnersberger und Lautrer Land erschließen sich im Qualifizierungsprogramm "Dorfraum-Pioniere" ihren "Sozialraum Dorf" mit neuem Blick. Im Dorf können Sie so neue Möglichkeitsstrukturen entdecken und sich einbringen. Damit soll bei den Jugendlichen Neugierde für das eigene Dorf geweckt werden - und die Wahrnehmung der übrigen Dorfbewohner_innen für ihren Ort ebenso geschärft werden. So lässt sich das Dorfleben bewusst aktivieren und die Bindung der Bewohner_innen an ihren Ort stärken.

 
 

Partner

Logos des Bundesnetzwerk Bürgerschaftliches Engagement (BBE) und der Amadeu Antonio Stiftung (AAS)
 
 

Themenauswahl