Engagiert: Gute Praxisprojekte

Ein Schild steht auf der Straße mit der Aufschrift "Zu Gast bei Nachbars"

© Silke Katt

 

"Hallo Nachbar"

 

Das Projekt in Kürze 

Seit 2014 besteht das Projekt „Hallo Nachbar“ in Oberndorf. Sechs Mal im Jahr treffen sich Bewohner_innen aus Oberndorf in den Sommermonaten Mai bis Oktober zu einer abendlichen „Stehparty“ bei wechselnden Gastgeber_innen, um sich kennen zu lernen und miteinander auszutauschen. Eingeladen sind alle Menschen aus Oberndorf sowie Freund_innen des Ortes. Ziel ist es, in einem informellen Rahmen, Kontakte zu pflegen und insbesondere auch neu Zugezogene willkommen zu heißen und kennen zu lernen.

 

Wie stärkt das Projekt die Gemeinschaft vor Ort?

In einem festen Zeitfenster (von 19.30 bis ca. 21.00 Uhr) können sich bereits bestehende Kontakte zwischen Dorfbewohner_innen vertiefen und neue Kontakte entstehen. Die Teilnehmenden haben ganz unterschiedliche Hintergründe und Interessen. Für Viele ist es immer wieder eine schöne Überraschung zu entdecken, wie viele nette Menschen in dem kleinen Dorf Oberndorf leben. So kann die Dorfgemeinschaft immer wieder neu entdeckt werden und ein stärkeres Gemeinschafts- und Zugehörigkeitsgefühl innerhalb des Dorfes entsteht.

 

Wer beteiligt sich am Projekt?

Das Projekt wird ehrenamtlich von einem Oberndorfer Ehepaar organisiert und begleitet. Die Teilnehmenden sind vorrangig Oberndorfer Bürger_innen.

 

Welche Ergebnisse wurden bereits erzielt?

Die Veranstaltungsreihe besteht seit nunmehr vier Jahren und wurde seitdem sehr gut angenommen. Bisher konnten für jeden Termin Gastgeber_innen gefunden werden und neue Kontakte und Freundschaften sind entstanden. Die Organisator_innen erhalten viel positives Feedback. Die Reihe erfreut sich großer Beliebtheit, so dass bereits für das nächste Jahr Angebote von Gastgeber_innen vorliegen.

 


 

Infokasten

Projektzeitraum

Das Projekt findet in den Sommermonaten von Mai bis Oktober an jedem ersten Freitag des Monats von jeweils 19.30 Uhr bis 21.00 Uhr statt. Die Reihe begann 2015.

Wo wird das Projekt umgesetzt? 

Die Veranstaltung findet an wechselnden Standorten bei Familien im Ort Oberndorf statt.

Zielgruppe 

Alle Bürger_innen Oberndorfs sowie Freund_innen des Ortes.

(Projekt) Partner_innen

Die Veranstaltungen werden organisiert von dem Oberndorfer Ehepaar Silke und Hans-Heinrich Katt.

Anzahl der Personen im Organisations-Team und Anzahl der Teilnehmenden/ Nutzer_innen

35 Teilnehmende nehmen durchschnittlich an der Party teil.  

Benötigte Ressourcen 

Die „Ressourcen“ werden von den wechselnden Gastgeber_innen gestellt. Hierbei gelten die Regeln, dass es kein Essen gibt, Wein, Bier und ein alkoholfreies Getränk vorgehalten werden und jeder Gast sein eigenes Glas mitbringt. Die Veranstaltung findet als Stehparty außer Haus, also im Garten oder ggf.in der Garage statt. So soll verhindert werden, dass die Veranstaltungen zu einem „Wettbewerb der besten Bewirtung“ werden und der Aufwand als auch die Kosten klein gehalten werden.

 


 

Wer hat das Projekt initiiert?

Das Projekt wurde initiiert von einem Ehepaar aus Oberndorf. Von Vorteil war hier, dass sie bereits im Ort bekannt waren. Erfolgsfaktoren in der Durchführung sind eine gute und nachvollziehbare Planung, offene Kommunikation und eine gute Regelung der Rahmenbedingungen.

 

Ist das Vorhaben nachhaltig angelegt?

Die Treffen werden seit vier Jahren bei wechselnden Gastgeber_innen durchgeführt. Für das Jahr 2019 sind die Veranstaltungsorte schon vergeben, was die hohe Akzeptanz und Wertschätzung des Projektes vor Ort bestätigt.

 

Bild-Adresse: /w/gfx/large/laendlicher-raum/projekte/hallo-nachbar/nachbar2klein.jpg

Silke Katt

 

Ist das Projekt übertragbar? Wenn ja, unter welchen Bedingungen?

Das Projekt ist auf andere Orte übertragbar. Bedingungen hierfür sind eine verlässliche Organisation und klare Regeln, die dafür sorgen, dass kein Wettbewerb unter den Gastgeber_innen entsteht.

 

Was können Sie anderen mit auf den Weg geben?

Ganz wichtig ist, dass sehr klar kommuniziert wird, dass es KEINE Verpflichtung zu einer Gegeneinladung gibt. Alle können teilnehmen, ohne jede Bedingung.

 


„Wir haben manchmal am Freitag nach einer langen Woche nicht unbedingt mehr Lust, noch auszugehen. Aber wenn wir uns dann doch aufgerafft haben, sind wir jedes Mal zufrieden und beeindruckt darüber, wie viel Spaß so ein zwangloses Zusammentreffen bereitet. Und wir lernen eigentlich immer neue, nette Leute kennen." (Zitat eines Teilnehmers)


Kontakt 

Hans-Heinrich Katt

21787 Oberndorf

Tel.: 04772 208

E-Mail: hans.katt@t-online.de

 

 
 

Partner

Logos des Bundesnetzwerk Bürgerschaftliches Engagement (BBE) und der Amadeu Antonio Stiftung (AAS)
 
 

Themenauswahl

 

Wir setzen Cookies und betten Funktionen externer Server zur statistischen Auswertung der Websitenutzung und zur Verbesserung der Funktionalität unseres Angebots ein. Mehr zu den eingesetzten Cookies und Funktionen und zur Möglichkeit diese abzulehnen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.