Recherchiert: Material und Links

Titel "Gemeinsam für den ländlichen Raum" (PDF-Dokument, 7.9 MB)
 

Gemeinsam für den ländlichen Raum: Demokratie stärken.

Ohne Vernetzung und Kooperation lässt sich heutzutage vor Ort kaum etwas erreichen. Um den eigenen Ort, die Heimatregion oder ein wichtiges Thema voranzubringen, müssen alle Akteur_innen an einem Strang ziehen. Der Weg der Zusammenarbeit kann jedoch steinig werden: Vorbehalte, Wissenslücken, mitunter Verteilungskonflikte und ein Verharren in den eigenen Strukturen werden zu Hindernissen. So kann es passieren, dass in einer Region parallel an ähnlichen Vorhaben gearbeitet wird, ohne von möglichen Synergien zu profitieren.

Die Deutsche Vernetzungsstelle Ländliche Räume (dvs) und das Bundesnetzwerk Bürgerschaftliches Engagement (BBE) haben bei diesem Problem angesetzt und zwei zentrale bundes- bzw. europaweit geförderte Strukturen vom 21. bis 22. November 2016 in Bad Blankenburg zusammengebracht: die Lokalen Aktionsgruppen (LAG), die über LEADER durch die EU gefördert werden, und die Lokalen Partnerschaften für Demokratie (PfD) des Bundesprogramms „Demokratie leben!“. Beide Akteurinnen gestalten mit ihrer Arbeit den ländlichen Raum aktiv mit und bewirken, dass ihre Orte und Regionen lebendig und lebenswert bleiben.

Die Dokumentation des Barcamps zeigt, welche Themen die zwei zentralen Strukturen LAG und PfD bewegen und wie der gemeinsame Einsatz für ein demokratisches Zusammenleben vor Ort gelingen kann.

 
 

Partner

Logos des Bundesnetzwerk Bürgerschaftliches Engagement (BBE) und der Amadeu Antonio Stiftung (AAS)
 
 

Themenauswahl

 

Wir setzen Cookies und betten Funktionen externer Server zur statistischen Auswertung der Websitenutzung und zur Verbesserung der Funktionalität unseres Angebots ein. Mehr zu den eingesetzten Cookies und Funktionen und zur Möglichkeit diese abzulehnen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.