Region um Fahrenwalde

© Nathalie Sensevy

 

held/in_dorf

Eine Heldin oder ein Held ist ein Mensch, der mit Taten Außerordentliches vollbringt und eine Identifikationsgestalt darstellt, die andere inspiriert. Gerade im privaten und bürgerschaftlichen Engagement können Heldinnen und Helden entstehen: Menschen, die Zivilcourage zeigen! Wichtig dabei ist, dass es einen Zeugen der Tat gibt.

Das multidisziplinäre Projekt held/in_dorf integriert regionale Initiativen, Künstler/innen und polnische Partner/innen gleichermaßen. Im ersten Teil wurden, gemeinsam mit Akteuren aus der Region, Zusammenarbeiten geplant und Interviews zum Thema Helden durchgeführt. Ab dem 30.08. fand der aktive Austausch auf Schloss Bröllin in unterschiedlichen
Workshops statt. Die Ergebnisse wurden am 8. September einem breitem Publikum in einer Busreise durch die Dörfer präsentiert. mehr

held/in_dorf wird veranstaltet von schloss bröllin e.V. in Kooperation mit der Amadeu Antonio Stiftung im Rahmen von „Region in Aktion – Kommunikation im ländlichen Raum“ und wird gefördert durch das Bundesministerium des Innern im Rahmen des Bundesprogramms Zusammenhalt durch Teilhabe, das Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur des Landes Mecklenburg-Vorpommern, den Landkreis Vorpommern-Greifswald, der LAG Soziokultur MV e.V.. Der deutsch-polnische Austausch wird gefördert durch die Europäische Union aus Mitteln des Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung – Programm INTERREG IV A (Fonds für kleine Projekte der Euroregion Pomerania) und dem deutsch-polnischen Jugendwerk/DPJW.

Katharina Husemann

Weitere Infos zu den Aktionen finden Sie hier:


 
 
Hier geht's zur Umfrage!
 
 
Spenden Sie jetzt!