Rückblick

Bundesministerin Julia Klöckner hält mit Ehrenamtlichen die Schilder Engagement macht stark vor einem Feuerwehrauto in Bornich in die Kamera

© BMEL/Ute Grabowskyl/photothek.net

 

Bundesweiter Thementag "Engagement in ländlichen Räumen"

Die jährliche Woche des Bürgerschaftlichen Engagements fand in diesem Jahr vom 14.-23. September 2018 statt. Einer der drei herausgehobenen Schwerpunkt-Themen war das "Engagement in ländlichen Räumen" mit einem eigenen Thementag am 17. September. Die zentrale Veranstaltung fand in Bornich, einem Ort der Verbandsgemeinde Loreley in Rheinland-Pfalz statt. Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner besuchte die Vereine mit zahlreichen Engagierten im Ort, es gab einen Workshop zum Engagement älterer Menschen und abschließend noch einen Fördermittelbescheid für eine App!

Alle Engagierten waren eingeladen, bei der bundesweit größten Freiwilligenoffensive mitzumachen: Von einer Fotoaktion oder einem Teamfrühstück bis zu einer größeren Veranstaltung wie einem Dorffest gab es vielfältige Anknüpfungspunkte um zu zeigen, dass Engagement das Land belebt - und wer dahinter steht.

 
 

Rückblick

 

Internationale Grüne Woche 2018

Jedes Jahr im Januar heisst es: Herzlich Willkommen bei der Internationalen Grünen Woche in Berlin! Vom 19.-28. Januar präsentierte auch das BBE seine Arbeit zur Engagementförderung im ländlichen Raum. In der Sonderschau "Lust aufs Land" des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft gab es viele interessante Anregung für lebendige Zivilgesellschaft in ländlich geprägten Regionen.

Neben guten Gesprächen und Fachinformationen konnten Besucher_innen in der BBE-Fotobox mit ihrem Foto beweisen: "Engagement belebt das Land!"

 
 

Dokumentation erschienen

Zusammenwirken im ländlichen Raum
 

Zusammenwirken im ländlichen Raum: Ganz allein oder gut vernetzt?

Die Reihe »Aktuelle Fragen der Engagementpolitik« des Deutschen Vereins für öffentliche und private Fürsorge in Kooperation mit dem BBE widmete sich am 1. Dezember 2017 dem Thema »ZusammenWirken im ländlichen Raum«. Ohne Vernetzung und Kooperation lässt sich vor Ort - gerade im ländlichen Raum - kaum etwas erreichen.

Inspirierende Beispiele der Kooperation gibt es vielerorts, etwa im Emsland oder bei der Kooperation einer Partnerschaft für Demokratie und einer LEADER-Aktionsgruppe im Kreis Saalfeld-Rudolstadt. Auf der Veranstaltung wurde gute Praxis vorgestellt und diskutiert. Mit Verantwortlichen verschiedener Bundesministerien ging es auch darum, welche Schnittstellen sich vor Ort trotz unterschiedlicher Zielsetzungen ergeben, um die eigene Region voranzubringen, und welche Unterstützung dabei wünschenswert wäre.

 
 

Partner

Logos des Bundesnetzwerk Bürgerschaftliches Engagement (BBE) und der Amadeu Antonio Stiftung (AAS)
 
 

Themenauswahl

 

Wir setzen Cookies und betten Funktionen externer Server zur statistischen Auswertung der Websitenutzung und zur Verbesserung der Funktionalität unseres Angebots ein. Mehr zu den eingesetzten Cookies und Funktionen und zur Möglichkeit diese abzulehnen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.