Logo_oben_blau

Oberlausitz_Böll

Menü
Rückblick

Wohin geht´s weiter mit der Oberlausitz?

Flyer der Veranstaltung, im Hintergrund der Veranstaltungsraum
 

Wie wollen wir im ländlichen und strukturschwächeren Raum zusammenleben und was brauchen wir dafür? In Kooperation mit der Heinrich-Böll-Stiftung hatte das BBE am 11.06. zu einem öffentlichen Gespräch bei Suppe & Brot in die Kulturfabrik Mittelherwigsdorf geladen, um gemeinsam mit Engagierten aus Politik, Wirtschaft und Kultur, mit »Raumpionieren« und weiteren, die in der Region Verantwortung übernehmen, über Herausforderungen und Lösungswege zu reden. Der Einladung folgten 70 Interessierte, eine bunte Mischung aus Kultur, kommunaler Politik, Handwerk, Wirtschaft, Hochschule und Zivilgesellschaft. Im Verlauf der spannenden Diskussion, wurden neben infrastrukturellen Herausforderungen wie der notwendigen verkehrs- und kommunikationstechnischen, sowie wirtschaftlichen Anbindung auch gesellschaftliche Themen beleuchtet. Denn ein lebendiges, demokratisches Gemeinwesen und positive Signale aus der Region seien mitentscheidend, um junge, fitte Menschen vor Ort halten zu können, so ein lokaler Unternehmer.

Für Zukunftsfragen braucht es Diskursräume

Auch Zittaus Oberbürgermeister Thomas Zenker stellte mehrfach heraus, wie wichtig es sei, dass (mehr) Menschen konstruktiv und mit Optimismus an der Gestaltung ihrer Regionen mitwirkten. Denn nicht nur in politischen Entscheidungsprozessen wirke sich Druck „von unten“ aus, eine weltoffene und engagierte Zivilgesellschaft strahle in viele Bereiche aus. Und dass die Menschen sich und ihrer Region einiges zutrauen, wurde mit der großen Zustimmung zur Bewerbung zur „Kulturhauptstadt Europas“ deutlich. Gerade für Zukunftsfragen und damit verbundenen Unsicherheiten brauche es Diskursräume, in denen alle Gehör fänden. Dafür setzt sich insbesondere angesichts der anstehenden Transformationsprozesse in der Lausitz bspw. die Initiative „Lausitzer Perspektiven e.V.“ ein.

Und auch vor Ort geht es weiter: Das öffentliche Gespräch konnte als Auftakt zu einer 12-teilige Gesprächsreihe verstanden werden, die nach der Sommerpause in der Kulturfabrik zu Einzelthemen der Diskussion startet.

 
YouTube

Kurzfilm zur Veranstaltung: Leben im ländlichen Raum-Oberlausitz

Wie wollen wir in der Oberlausitz zusammenleben? Wie stärken wir die Region? Engagierte Menschen aus Politik und Wirtschaft, aus Kultur und Zivilgesellschaft beraten über eine lebenswerte Zukunft. Der Kurzfilm stellt einige von ihnen vor.

 

Partner

Logos von BBE und Amadeu Antonio Stiftung
 
 
Bild von einem Dorf
 

Fachkonferenz: "Kommunen innovativ"

Wann? 11.-12.09.2019

Wo? Halle (Saale)

Von wem? Bundesministerium für Bildung und Forschung

Logo der Woche des bürgerschaftlichen Engagements
 

Woche des bürgerschaftlichen Engagements

Wann? Von 13.-22.09.2019

Wo? bundesweit

Von wem? BBE

Veranstaltungstipps
 

Themenauswahl

Unsere Webseiten verwenden Cookies zur Verbesserung der Bedienung und des Angebots sowie zur Auswertung von Webseitenbesuchen. Einzelheiten über die von uns eingesetzten Cookies und die Möglichkeit diese abzulehnen, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.